Pro Campus-Presse Award 2020 und Elements Sonderpreis

Ab sofort können sich wieder Zeitungen und Zeitschriften, die von Studierenden für Studierende gemacht werden, zum Pro Campus-Presse Award, Teil der Initiative, die sich die Förderung  journalistische Engagement an Hochschulen auf die Fahne geschrieben hat, anmelden.

Den Siegern und Platzierten winkt insgesamt ein Preisgeld von 5000.- sowie professionelle Blattkritiken.  Der Einsendeschluss ist der 12. November 2020, die Sieger und Platzierten werden von der Jury Anfang 2021 ermittelt.

Mitglieder der Jury sind: Vertreter der Sponsoren Deutsche Post AG und Evonik, Hans-Jürgen Jakobs (Senior Editor Handelsblatt), Martina Kix (Chefredaktion Zeit Campus), Georg Meck (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Ressortleiter Wirschaft sowie "Geld & Mehr"), Jan Meßerschmidt (Bundesverband Hochschulkommunikation, Pressesprecher Universität Greifswald), Philipp von Mettenheim (Anwalt, CBH Rechtsanwälte), Ulric Papendick (Direktor Kölner Journalistenschule), Aycha Riffi (Referatsleitung Grimme-Akademie), Katharina Skibowski (Geschäftsführerin Medienhaus Rommerskirchen), Jan Strahl (Chefredakteur loved gmbh), Oliver Wurm (Oliver Wurm Medienbüro) sowie ein Vertreter von  der Heidelberger Studierendenzeitung ruprecht, der Gewinnerredaktion vom Vorjahr.

UND ZUM SONDERPREIS:

Mit Evonik haben wir einen neuen Sponsor für einen neuen Preis gewonnen: den Pro Campus-Presse Elements Sonderpreis.

Wir werden insgesamt drei publizierte Artikel von Studierendenmedien (print oder online) auszeichnen, die sich mit den Themengebieten Forschung, Wissen, Zukunft beschäftigen und denen es in beispielhafter Art und Weise gelingt, komplexe Zusammenhänge zielgruppengerecht darzustellen.

Insgesamt winken Preisgelder von 1000 Euro.

Die Artikel müssen 2019 oder 2020 publiziert worden sein.

Einsendeschluss ist Ende Oktober. Die Einsendungen gehen an procampuspresse@rommerskirchen.com

Zusätzlich zum Artikel benötigen wir Informationen darüber, wann und wo dieser erschienen ist und wer ihn geschrieben hat. Auch hier gilt natürlich, dass an dem Wettbewerb nur Artikel aus Medien, die von Studierenden für Studierende gemacht worden sind, teilnehmen können - also bitte auch eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung des / der redaktionell Verantwortlichen hinzufügen.

Wir freuen uns auf Eure Einsendungen!

Näheres zu Evonik Elements findet Ihr hier: https://elements.evonik.de